Skylas Jahresr├╝ckblick

 

 

1, 2, 3, und das Schuljahr ist vorbei!

Kaum zu glauben, aber wahr, wir beenden 2021/22

September hei├čt immer: Kinder begru╠ł├čen, sowohl die alten, als auch die neuen. Die Aufregung war im gesamten Schulhaus zu spu╠łren und ist auch an mir nicht vorbeigegangen. Deshalb sind Frauchen und ich in die 2. Klasse und haben dort ÔÇ×FerdiÔÇť bei der Schatzsuche geholfen. Und als der endlich geborgen wurde, konnte ich mich endlich wieder voll und ganz auf die Streitschlichter konzentrieren. Die hatten fast ein Jahr Unterbrechung in der Ausbildung und wollten endlich raus auf den Pausenhof.

Im Oktober sind die Zweitkla╠łssler und wir zur Hecke abgedampft. Was es dort alles zu entdecken und erschnu╠łffeln gab ist sagenhaft. Meine Sehnsucht nach den 4. Klassen wurde immer gro╠ł├čer, also haben Frauchen und ich ÔÇ×aufgschautÔÇť gemacht. Dort wurden ernste Themen bearbeitet, bin ich froh, dass ich ein Hund bin, dass muss ich mir nicht merken. Nach so viel Ernsthaftigkeit habe ich mich u╠łber die Vorstellung des Clowns gefreut. Ich glaube die 3. Klassen ebenso.

Der November hat mir gezeigt, wie schwierig es fu╠łr euch Zweibeiner ist, angemessen miteinander zu kommunizieren. In der dritten Klasse habe ich dazu unendlich viel gelernt. Es war sehr spannend zu erleben, wie der Umgangston mit den richtigen Worten zusammenha╠łngt.

Der Dezember hat uns endlich wieder frisch ausgebildete Streitschlichter gebracht. Alle Azubis haben die Pru╠łfung bestanden und konnten nun mit der gelben Weste auf den Pausenhof, um den Dienst zu machen. Und man glaubt es kaum, der Nikolaus besuchte uns an der Schule auch wieder. Toll! Dieses Jahr gab es etwas ganz Neues fu╠łr mich, einen ÔÇ×WaldadventÔÇť. Mit zwei Klassen durfte ich in der Adventszeit einen herrlichen Ausflug machen.

Der Januar 2022 startete gaaanz normal. Kein Distanzunterricht oder Tu╠łren die geschlossen bleiben. Deshalb konnte ich da auch super meinen Geburtstag feiern, diesmal mit vielen Freunden. Nach so viel feiern, habe ich mich auf ÔÇ×aufgschautÔÇť in der 3. Klasse gefreut. Die haben echt gute Gedanken zum Thema Gewaltpra╠łvention.

Im Februar wurde es endlich etwas ruhiger. Frauchen und ich hatten mal wieder Zeit alle Klassen zu besuchen und zu schauen wie es ihnen geht. Das ist immer das Scho╠łnste, denn ich werde von morgens bis mittags gekrault, so lange gestreichelt bis ich einschlafe und finde sta╠łndig leckere Dinge auf dem Boden.

Im Ma╠łrz wurde in der Aula die Friedenswand aufgestellt. Erst wusste ich gar nichts damit anzufangen, aber dann habe ich in einer 3. Klasse erfahren worum es geht und war sehr u╠łberrascht, dass Zweibeiner Krieg fu╠łhren. Die Kinder haben nach und nach ihre Gefu╠łhle, Wu╠łnsche und A╠łngste auf Friedenstauben geschrieben und sie an die Wand geha╠łngt. Da la╠łuft selbst mir eine Ga╠łnsehaut u╠łber das Fell, als Frauchen mir das vorgelesen hat.

Ende Ma╠łrz haben die Lehrer*innen sich fit gemacht fu╠łr die Gemu╠łseakademie. Meine Hoffnung war, dass ich einige Salatgurken und Zucchini bekomme, weil Kinder doch kein Gemu╠łse essen. Leider Fehlanzeige!

Im April durfte ich Zeuge einer Schokoladenmeditation werden. Das ist ein seltsames Ding! Aber der zweiten Klasse hat es gefallen. Ende April kam dann der Glasbla╠łser wieder in die Schule. Ihn und seinen Schwan habe ich lange nicht gesehen.

Im Mai durfte Frauchen und ich mit nach Blindham fahren. Noch nie habe ich solch freche Ziegen gesehen, oder drollige Wollschweine. Ein bisschen Angst hatte ich vor dem Reh, das war unho╠łflich. Ko╠łnnt ihr euch noch an den Spendenlauf erinnern? Der war na╠łmlich Ende Mai. Da kam eine ganze Menge Geld zusammen. Das habt ihr toll gemacht!

Im Juni war kaum was los, aber die Ferien waren super! Mit der 1. Klasse habe ich dann doch noch etwas u╠łber die Wiesenblumen gelernt, was ein Glu╠łck bin ich mitgegangen.

Und dann im Juli hatte meine Zweibeinerin und ich drei Tage Extraurlaum in O╠łsterreich! Da durfte ich wieder durch eine Klamm laufen, nur die stechenden Biester, ich glaube ihr nennt sie Bremsen, haben sehr genervt! Der letzte Schulkreis mit der Verabschiedung der 4. Klassen ist von euch allen sehr scho╠łn gestaltet worden. Das ein oder andere Auge ist etwas feucht geworden!

Euch und euren Familien tolle Ferien und einen guten Start im September, machtÔÇśs gut und nette WuffÔÇÖs ­čśë

Bis bald

Skyla am Strand